REITSTOCKSPITZEN MIT „DEFFERENZIERTER AXIALBELASTUNG“ FÜR DIE DREHBEARBEITUNG Serie 80-85.

Dieses von FRB entwickelte System ist patentiert. Es besteht aus zwei Axiallagern (anstatt einem wie bei normalen Reitstockspitzen) mit einer dazwischen liegenden Feder, die den Axialdruck verteilt.

Dieses System eignet sich insbesondere für Bearbeitungen mit Stirnseitenmitnehmer, bei denen ein hoher Axialdruck notwendig ist, ebenso wie für die Anwendung mit Spitzendrehbänken.

Diese Serie aus Reitstockspitzen charakterisiert sich durch ihre vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten. Sie verfügen über Anschlüsse von CM2 bis CM6 und können zudem in verschiedenen Ausführungen geliefert werden.

Reitstockspitzen mit auswechselbaren Spitzen, mit 60° Integralwelle, mit verlängerter Integralwelle sowie mit Hartmetallwellen sind in der Lage, unterschiedlichste Anforderungen zu erfüllen.

REITSTOCKSPITZEN mit KEGELRINGEN FÜR DIE DREHBEARBEITUNG Serie 80-85.

Diese Serie von Reitstockspitzen charakterisiert sich durch ihre vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten. Sie verfügen über Anschlüsse von CM2 bis CM6 und bieten die Möglichkeit, immer dieselbe Reitstockspitze zu nutzen, dank der enorm großen Auswahl an auswechselbaren Kegelringen, die Rohre mit Bohrungen von 45 bis 600 mm halten können.  Dadurch sind unterschiedlichste Anforderungen erfüllbar.

MITLAUFENDE REITSTOCKSPITZEN FÜR DIE DREHBEARBEITUNG GEHÄRTETER WERKSTOFFE Serie 2008.

Beim Drehen gehärteter Werkstoffe wird von einer Reitstockspitze verlangt, dass die Welle gut gesteuert wird, die Lager eine hohe Festigkeit aufweisen, das mit dem Werkstück in Berührung befindliche Teil aus Hartmetall besteht und die Reitstockspitze äußerst präzise arbeitet. Bei den Reitstockspitzen der Serie 2008 FRB kuppeln die 5 Lager (davon 4 Rollenlager) die Welle mit einer starken Vorspannung an den Schaft, um die für die Bearbeitung notwendige Festigkeit und Präzision zu gewährleisten.

MITLAUFENDE REITSTOCKSPITZEN FÜR DREHBEARBEITUNGEN MIT HOHER DREHZAHL Serie 2006.

Hohe Gleitfähigkeit ist die wichtigste Eigenschaft der FRB-Reitstockspitzen für Bearbeitungen mit hoher Drehzahl.

Für diese Art der Bearbeitung (bis zu 6000 U/min) sind 6 Präzisionslager installiert, die vor allem bei kleinen Durchmessern dienlich sind.

Auch bei dieser Serie steht eine breite Auswahl an auswechselbaren Spitzen stets vorrätig zur Verfügung.

REITSTOCKSPITZEN MIT FEDERNDER WELLE FÜR DIE DREHBEARBEITUNG Serie 81.

Hierbei handelt es sich um eine federnde Reitstockspitze, die für die Anbringung auf einer Gegenspindel und Revolverköpfen entwickelt wurde.

Da diese elektrischen Achsen lediglich für Positionierungen und nicht für eine kontinuierliche Kontrolle des auf das Werkstück ausgeübten Drucks dienen, hält die Reitstockspitze der Serie 81 das Werkstück unter Druck. Eine Veränderung der Axialposition der Welle hat steigende Axiallasten zur Folge.

Die leichte Ausführung ist mit Integralwelle sowie Zylinder- und CM-Anschlüssen erhältlich, während die verstärkte Ausführung mit einer Welle mit auswechselbaren Spitzen sowie Zylinder-, CM- und VDI-Anschlüssen ausgestattet ist.

MITLAUFENDE REITSTOCKSPITZEN FÜR DIE DREHBEARBEITUNG „ECOLINE“ Serie 2000.

Die Reitstockspitzen der Serie Ecoline wurden entwickelt, um den allgemein häufigsten Bedürfnissen zu entsprechen und dem Kunden die Möglichkeit zu bieten, Wartungsarbeiten selbständig durchzuführen.

Dieses Produkt besticht durch ein optimales Preis-Leistungsverhältnis und ist in Ausführungen mit auswechselbaren Spitzen, verlängerter Integralwelle und Integralwelle erhältlich.

Die beiden erstgenannten Ausführungen haben an der Vorderseite ein doppelreihiges Kugellager und ein Drucklager, sowie am Ende zwei Nadellager. Die Variante mit Integralwelle ist an der Vorderseite mit einem Rollenlager ausgestattet. Erhältlich in den Ausführungen CM 3, 4 und 5. Diese Version verfügt auch bei der Ecoline-Serie über eine Abdrückmutter.