Video

DREHEN VON RITZELN

Wie der Bearbeitungszyklus zeigt, ist mit Maschinen, die von der Reitstockspitzenseite einen Druck von über 1.000 kg ausüben können, auch das gleichzeitige Drehen mit zwei Werkzeugen und höchsten Schnittparametern möglich.

ACHSZAPFEN LINKES HINTERRAD

Diese Bearbeitung ist von großem Interesse, da auch diese besonderen Werkstücke mit dem Stirnseitenmitnehmer ausgeführt werden können, ohne auf andere, kostspieligere Greifmethoden ausweichen zu müssen bzw. auf Arbeitszyklen, die im Vergleich zu der einmaligen Bearbeitung mit dem Stirnseitenmitnehmer weitaus aufwendiger sind.

DREHEN VON RITZELN NACH EINSATZHÄRTUNG UND HÄRTUNG

Das Drehen von gehärteten Werkstoffen ist eine in den vergangenen Jahren zunehmend gefragte Art der Bearbeitung, die den Schleifvorgang ersetzt. Sie wird mit dem Stirnseitenmitnehmer mit fester Spitze durchgeführt und erfordert sehr geringe Toleranzen, sowie einen hohen Feinbearbeitungsgrad. Daher werden in diesen Fällen Stirnseitenmitnehmer mit fester Spitze verwendet, um eine perfekte Konzentrizität und Festigkeit beizubehalten, sowie hartmetallbestückte Mitnehmerbolzen, die auch bei Stahlhärten von bis zu 63 HRC ein optimales Aufspannen ermöglichen. Für diesen Stirnseitenmitnehmer wurden die neuen Reitstockspitzen der Serie 2008 mit höchster Präzision und Festigkeit entwickelt, mit denen Bearbeitungsgrade erreicht werden können, die dem Schleifverfahren ähnlich sind.

DREHEN VON WELLEN FÜR FÜNFZYLINDERMOTOR

Ausführung an den Zentren ebenfalls mit Stirnseitenmitnehmer mit fester Spitze, um auch an einem derart unausgewuchteten Werkstück eine maximale Festigkeit zu erreichen. Material Gusseisen. Ausführung der Schwungrad- und Schaftseite in einem einmaligen Verfahren, wie im Video gezeigt wird.

WELLE FÜR EINZYLINDERMOTOR

Diese äußerst schwierige Bearbeitung ist nur mit Hilfe eines Stirnseitenmitnehmers mit fester Spitze möglich. Wie das Video zeigt, war es trotz des kleinen Greifdurchmessers möglich, auch die beiden mittleren Durchmesser zu bearbeiten. Außerdem kann mit dem Stirnseitenmitnehmer mit fester Spitze trotz der Bearbeitung eines derart unausgewuchteten Werkstücks eine gewisse Stabilität und Konzentrizität beibehalten werden.

HAUPTWELLE EINES SCHALTGETRIEBES

Mit Hilfe der Lünette wird jede mögliche Schwingung während der Durchführung der Rillen auf ein Minimum reduziert.

HAUPTWELLE OHNE LÜNETTE

Trotz der Länge und des reduzierten Greifdurchmessers können Bearbeitungen mit dem Stirnseitenmitnehmer durchgeführt werden, ohne eine personalisierte Einstellung der Arbeitsparameter vornehmen zu müssen.

DREHEN VON DIFFERENTIALGEHÄUSEN

Nach der Endenbearbeitung und Durchführung der Bohrungen wird das Werkstück an den Zentren in einem einmaligen Verfahren mit Stirnseitenmitnehmer und Reitstockspitze bearbeitet. Auf diese Weise ist eine optimale Bearbeitung aller Teile möglich, mit dem Ergebnis, dass sie an den vorher ausgeführten Bohrungen und Zentren perfekt konzentrisch sind. Bearbeitetes Material Gusseisen.

DREHEN UND FRÄSEN Ø300

Dreh- und Fräsarbeiten an NC-Maschine mit Elektrowerkzeugen. Außendrehen an Ø300 und Ausführung von Ebenen mit Fräswerkzeug.